Healthy is the new skinny… Lieber Gesund als Hungern!

Hallo ihr Lieben, wer meinen Blog Coach & Style auf Facebook verfolgt, hat ja schon gesehen, dass ich mich oft mit dem Thema Essen und Gesundheit beschäftige.

Ich dachte jetzt ist es mal Zeit auch hier was zu diesem Thema zu schreiben. Viele denken ja, dass wenn man nicht super schlank ist, man den ganzen Tag nur rum sitzt und ungesunde Sachen futtert. Ich kann euch sagen, dem ist nicht so!
Ich beschäftige mich viel mit gutem Essen und ich liebe es auch gut und gesund zu kochen. Ich möchte nur nicht für eine schlanke Figur an einem Salatblatt knabbern. Für mich ist essen etwas sinnliches, das schon bei der Zubereitung Spaß machen soll. Wenn einem dann noch die leckeren Düfte in die Nase steigen…hmmm…wer kann da noch widerstehen. Aber wie schon am Anfang erwähnt, will und muss ich meiner Gesundheit wegen auch auf die Kalorien achten. Ich habe aber festgestellt, das das Eine das Andere nicht ausschließt. Man kann lecker essen und trotzdem auf seine Figur achten.
Das soll hier auch kein Plädoyer für Diäten werden, denn davon halte ich nicht viel, sondern euch Anregungen geben euch lecker und gesund zu ernähren. Der Körper braucht Vitamine und Vitalstoffe und wird es euch mit mehr Energie danken!
Aber jetzt erst mal genug geredet, ich möchte euch gerne ein paar Rezepte zeigen…und vielleicht habt ihr ja Lust was davon nach zu kochen?!
Ofengemüse mit Feta-Käse:
Paprika, kleine Cherry Tomaten und Auberginen klein schneiden, mit ein paar Tropfen Olivenöl beträufeln und dann in den vorgeheizten Ofen geben. Dort alles bei Ober- und Unterhitze backen bis das Gemüse eine schöne Farbe annimmt. Über das Gemüse Gewürze geben (Salz, Pfeffer und auch etwas Knoblauch) und Feta-Käse drüber bröseln. Noch weitere ca. 10 Minuten im Ofen backen lassen und dann ist das Überbackene Ofengemüse auch schon fertig. Lecker Mediterran und sehr gesund!

IMG_0862

Zucchini und Karotten Spaghetti mit Bolognese:
Um aus Gemüse Spaghetti zu machen braucht man einen Spiralschneider. Ich habe einen Lurch, den man in Fachgeschäften oder auch bei Amazon bekommt. Der ist nicht teuer und man kann damit wunderbar aus Zucchini Tagliatelle oder Spaghetti machen. Zucchini und Karotten waschen und dann im Lurch einspannen und Spaghetti machen. Den Teller erst einmal zur Seite stellen. Jetzt kommt die Sauce… Ich nehme 2:3 Rindertatar und 1:3 Rinderhack und mische beides miteinander. Tatar hat wesentlich weniger Fett und ist daher auch gesünder, wer will kann natürlich auch nur das Eine oder Andere nehmen. Das Hack mit Knoblauch und Zwiebeln schön anbraten. Gebt ein wenig Olivenöl hinzu, aber da braucht man wirklich nicht viel von. Wenn das Hack schön angebraten ist, dann gebt ihr eine oder zwei geschälte Tomaten Dosen hinzu (400g Dosen). Bei 350g Hack nehme ich zwei 400g Dosen geschälte Tomaten. Jetzt muss alles schön einköcheln. Ich würze die Sauce mit Salz und scharfen Peperonis. Als Süd-Italienerin mag ich es gerne scharf. Wer es nicht so mag, kann es natürlich auch weg lassen. Je länger die Sauce vor sich hin köchelt, um so besser schmeckt sie. In Italien setzt die „Mamma“ schon morgens früh die Sauce auf um sie dann zum Mittag zu servieren. Gut Ding will Weile habe!
Kurz bevor die Sauce fertig ist, gebt ihr die Gemüse-Spaghetti in heißes Wasser und blanchiert diese kurz (ca. 2-3 Minuten). Dann sind eure Spaghetti mit echter Bolognese Sauce auch schon fertig. Jetzt noch etwas frischen Parmesan Käse drüber und Buon Appetito!

IMG_1022

Zucchini & Auberginen Auflauf mit Mozzarella und Parmesan Käse überbacken:
Als letztes Gericht möchte ich euch heute noch ein super leckeres und schnelles Gericht vorstellen. Hierzu braucht man Zucchini und Auberginen. Beide werden mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben geschnitten. (Seid vorsichtig, denn ich hätte mir heute fast die Daumenkuppe dabei abgesäbelt). Die Gemüsescheiben schön in einem Bräter verteilen, salzen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Dann ab in den vorgeheizten Ofen geben und ca. 15 Minuten bei 200 Grad backen. Zwischendurch mal danach schauen, damit die dünnen Scheiben nicht anbrennen. Wenn das Gemüse gar aussieht, ein wenig geschälte Tomaten aus der Dose drüber geben oder kleine frische Cherry Tomaten halbieren und drüber geben. Jetzt weitere 5 Minuten im Ofen lassen. Währenddessen eine Mozzarellakugel in kleine Würfel schneiden und ca. 20g Parmesan Käse frisch hobeln. Jetzt beides über das Gemüse geben und einfach warten bis der Käse geschmolzen ist und eine schöne Farbe annimmt. Schon ist der leckere Gemüseauflauf fertig. Yummy!

image1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.