Meine Beauty Tipps

Hallo,

heute ist es mal wieder Zeit über Beauty Rituale zu sprechen. Seit 7 Jahren gebe ich Workshops zu den Themen Beauty-Produkte, Hautbeschaffenheit und Make-up und ich stelle immer wieder fest, dass ganz viele Frauen sich mit dem Thema Reinigung und Pflege nur sehr wenig beschäftigen. Woran liegt das nur? Wir sind doch auch sonst immer sehr auf unser Äußeres bedacht, ist uns Pflege nicht so wichtig? Oder wissen wir nur nicht wie und wo wir anfangen sollen?

Bevor ich euch meine Beauty Rituale vorstelle, hier noch ein paar Eckdaten zum Thema Haut. Sie ist unser größtes Organ und ist ca. 2 Quadratmeter + 10Prozent unserer Körpergewichts groß. Sie schützt uns vor dem Austrocknen und verhindert, das schädliche Stoffe in uns eindringen können. Ebenfalls schützt sie uns vor Stößen und hohen Temperaturschwankungen. Sie ist unser Immunschutz, ist ein wichtiger Faktor bei der Vitamin D-Synthese und natürlich ein wichtiges Sinnesorgan. Es wird auch gerne vergessen, dass die Haut ein Ausscheidungsorgan ist. Daher ist das Reinigen auch so wichtig!

Unser Hautzustand ist von vielen Faktoren, die wir selbst beeinflussen können, abhängig wie z.B. dem Klima, UV-Strahlung, Rauchen, Ernährung, Reinigungs-, Pflegegewohnheiten aber natürlich auch von Faktoren, die wir nicht ändern können, wie z.B. Lebensalter, Geschlecht oder Erbanlagen. Wir sollten uns auf die Faktoren konzentrieren, die wir selbst täglich beeinflussen können. Damit helfen wir unsere Haut, sich zu regenerieren und lange elastisch und prall zu bleiben. Wer also von uns gerne mal raucht, oder auch schlecht auf fettiges Essen oder Fast Food verzichten kann, sollte dann doch besonders sein Augenmerk auf die Pflege und Reinigung legen, denn da kann man vieles wieder gerade biegen, was an anderer Stelle nicht so gut gemacht wurde.

Wichtig ist, dass wir unser Gesicht abends und morgens reinigen, auch wenn wir kein Make-up benutzt haben, denn der Dreck von Abgasen und Staub und morgens unser Schweiß, liegt ja trotzdem auf unserer Haut und muss runter.

Die Pflege sollte auf den Hauttyp abgestimmt sein. Lasst euch da gut beraten und nehmt nicht irgendwas, denn die richtige Pflege ist so wichtig und wird oft unterschätzt. Spannt eure Haut schon nach kurzer Zeit, ist die Pflege wohl nicht ausreichend gewesen. Kann man sie von eurem Gesicht abrubbeln, war es wohl zu viel. Ich sage immer gerne: “ Die Haut spricht mit euch, ihr müsst nur genau hinhören“.

So, jetzt genug geredet, hier nun meine Beauty Tipps…

P1190685

Das Reinigungsöl nutze ich jeden Morgen und Abend. Es ist ideal für meine gestresste Haut.

Ich habe über das Reinigungsöl ja schon mal einen Beitrag geschrieben, hier könnt ihr mehr drüber erfahren.

P1190687

Diesen Toner habe ich von der Kosmetikerin bekommen, er ist schön erfrischend und bereitet die Haut ideal auf die Pflegeprodukte wie Serum und Creme vor. Er revitalisiert und klärt sehr sanft bei einem pH-Wert von 4,5. Die Heilpflanze Hamamelis Virginiana wirkt im Toner von DR. KITZINGER® entzündungshemmend. Es ist ein vielfach aktiver Wirkstoff, der natürlich unter anderem in Ahorn, Weizenkeimen, Beinwell oder Schwarzwurzel vorkommt und macht die Haut schön weich. Gemeinsam mit Provitamin B5 wirkt er gegen Hautirritationen.

P1190688

Nach der Reinigung nehme ich ein Serum von Eisenberg. Es strafft und erfrischt die Haut durch das sog. Trio-Molekular bestehend aus Hyaluronsäure, Rosskastanien- und Süßholzextrakte. Diese haben eine entschlackende und hydratisierende Wirkung.

Das Augengel Yeux Advanced Light-Pearl von Lancome wirkt mit einem flexiblen Massage-Applikator, um auch die schwierig zu erreichenden Augenpartien zu pflegen und die Effektivität der Formel zu unterstützen. Es ist schön frisch, wenn man es aufträgt und mildert Fältchen, Augenringe und Tränensäcke. Ich habe am Morgen leider öfter geschwollene Augen und da ist dieses Gel eine richtige Wohltat.

Danach trage ich noch eine schöne Creme aufs Gesicht auf. Hier benutze ich zur Zeit die Pflege DIOR Dreamskin, eine tolle Hautpflege die ein Anti-Aging Produkt ist und zugleich die Haut perfektioniert. Nach dem Auftragen sieht die Haut gleich etwas ebenmäßiger aus. Die Pflege gefällt mir ganz gut, auch wenn ich durch die Werbung noch etwas mehr Soforteffekt erwahrtet hätte. Jetzt nach 2 Monaten in der Anwendung kann ich aber sagen, dass die Haut sich wirklich gut anfühlt und die Haut „praller“ aussieht.

P1190693

So kurz vor den Plus Size Fashion Days kommen natürlich auch noch ein paar S.O.S. Produkte zum Einsatz. Die Maske von Origins „Calm To Your Senses“ hat eine beruhigende Wirkung und lässt meine Haut in dieser stressigen Zeit schön entspannen. Lavendel wirkt hier hautberuhigend. LE WEEKEND DE CHANEL, ist wie ein Neustart für die Haut. Mairosenwasser in Verbindung mit dem speziellen Glykolsäurekomplex bewirkt eine sanfte Exfoliation und anhaltende Hydratation der Haut. In der Epidermis wird die Zellerneuerung stimuliert. Das Hautbild wird verfeinert. Die Creme ist wirklich wie ein kleines Wundermittel. Schon nach ein paar Tagen am Abend aufgetragen und die Haut sieht viel rosiger und frischer aus.

Der Augen-Make-up Entferner von Biotherm ist zwar keine S.O.S. Hilfe, aber ich wollte euch diesen auch nicht unterschlagen. Diese Zweiphasen-Reinigung ist nicht fettend und man kann kleine Fehler korrigieren und gleich wieder drüber arbeiten, ohne dass alles ölig ist oder verschmiert.

P1190695

Super hilfreich bei der Reinigung ist übrigens diese hochwirksame Bürste von Clarisonic. Mit der patentierten Sonic-Technologie reinigt sie die Haut intensiv in nur 60 Sekunden täglich. Bei herkömmlichen Reinigungsgeräten dreht sich die Bürste in nur eine Richtung, bei Clarisonic oszilliert der Bürstenkopf, d.h. er bewegt sich mit mehr als 300 Schwingungen pro Sekunde vor und zurück und reinigt auf diese Weise viel besser die Haut. Gesichtspflegeprodukte können so nach der Reinigung mit der Bürste auch viel besser von der Haut aufgenommen werden. Ich möchte meine Reinigungsbürste nicht mehr missen.

P1190697

Ich hoffe die Pflegetipps konnten euch etwas helfen und wir sehen uns nächste Woche strahlend hier in Hamburg…

1 Kommentar

  1. Renate
    9. Oktober 2015 / 09:27

    Das hört sich ja gut an sehr informativ. Die Clarisonic ist auch bei mir immer im Einsatz ich möchte sie nicht missen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.